Ernährungsbildung für Bielefelder Kinder

Lecker und gesund durch das Jahr

Als Eltern entwickeln Sie die Ernährungskompetenzen Ihrer Kinder mit und prägen damit das Ernährungsverhalten.

Wir wollen Sie dabei unterstützen, Ihren Kindern die Vielfalt und Ausgewogenheit von Lebensmitteln schmackhaft zu machen. Dabei gilt: Leckeres und gutes Essen muss nicht teuer sein! Unser Ziel ist es, das Thema gesunde und finanzierbare Ernährung bei den Kindern, Eltern und Erzieher*innen in Bielefelder Kitas zu etablieren.

Das Projekt

Entwickelt haben wir das Projekt „Ernährungsbildung für Bielefelder Kinder“ gemeinsam mit der Stadt Bielefeld.

Unsere Angebote zum Thema Ernährung werden auf die Wünsche und Bedürfnisse der einzelnen Kindertagesstätten zugeschnitten. Dabei beziehen wir nicht nur Ihre Kinder und die Kita-Mitarbeiter*innen in unsere Arbeit mit ein, sondern auch Sie als Eltern.

Die Themen

  • Wie und wo wachsen Obst und Gemüse?
  • Der Weg von der Kuh bis zur Milch und zu den Milchprodukten
  • Der Weg vom Getreidekorn bis zum Brot
  • Die Zubereitung von Frühstücksvariationen mit Eltern und/oder Kindern
  • Kochaktionen mit Kindern und/oder Eltern
  • Elternnachmittage oder -abende zu verschiedenen Themen (z. B.: Trinken und gesunde Durstlöscher, Wie bestücke ich die Frühstücksdose, Ernährung für Kinder unter drei Jahren)
  • und viele mehr

Möchten Sie, dass Ihr Kind an unseren Angeboten teilnimmt? Haben Sie Interesse an einem Elternabend? Dann wenden Sie sich einfach an die Leitung Ihrer Kita und fragen Sie nach dem Projekt „Ernährungsbildung für Bielefelder Kinder“.

„Jetzt koche ich!“ Das Kinderkochbuch

Dieses Kochbuch haben wir speziell für Vorschulkinder entwickelt. Mit Ihrer Unterstützung können die Mädchen und Jungen so ihre Lieblingsspeisen selber kochen – schnell und einfach. Denn alle acht Rezepte sind mit leicht verständlichen Bildern versehen.

„Jetzt koche ich! Das Bielefelder REGE Kinderkochbuch“ finden Sie hier als Download – viel Spaß beim Ausprobieren!

Unser Sommermenü

Der Sommer ist da, die Temperaturen steigen, trotz Corona kommt Urlaubsstimmung auf. Und selbst, wenn wir zu Hause bleiben, genießen wir die sommerliche und bunte Küche mit ihrer Leichtigkeit. Die Paprikasuppe leitet unser Sommermenü ein. Aus dem Ofen kommt das leckere Gemüse-Hirse-Gratin. Das Obst des Sommers findet seine Verwendung im Obstblechkuchen. Als kühle Nascherei genießen Sie das Schokoeis, welches für viele heiße Tage auf Vorrat hergestellt werden kann. Hoffentlich kommen Sie beim Ausprobieren der Rezepte nicht zu sehr ins Schwitzen.

Guten Appetit und schöne Sommertage wünscht Ihnen das Team des Projekts „Ernährungsbildung für Bielefelder Kinder“.

Vorspeise: Paprikasuppe

Tipp: Anstelle von gelber kann auch rote Paprika genommen werden.

Zutaten und Zubereitung
Für 2 Personen

Zubereitungszeit: 20 Minuten

  • 2 gelbe Paprikaschoten
    putzen und grob würfeln,
  • 100 g mehlig kochende Kartoffeln und
  • 1 Zwiebel
    schälen und fein würfeln.
  • 2 EL Rapsöl
    in einem Topf erhitzen, das Gemüse darin andünsten und mit
  • 300 ml Gemüsebrühe ablöschen. 10 Min. garen.
  • 50 ml Sahne und
  • 50 ml Milch
    angießen und die Suppe fein pürieren.
  • Mit Salz, Pfeffer und Kräuter abschmecken.
  • 4 Kirschtomaten
    waschen, vierteln und kurz vor dem Servieren in die Suppe geben.

 

Hauptgang: Gem-Hirse-Gratin

Tipp: Zu dem Hirse-Gratin passt eine Tomatensoße und ggf. gegrilltes Fleisch.

Zutaten und Zubereitung
Für 4 Personen

Zubereitungszeit: 30 Minuten plus Backofenzeit

Backbedingungen: vorgeh. Backofen, 200 °C Umluft ca. 30 Min. überbacken

  • 200 g Hirse waschen, abtropfen lassen und in
  • 600 ml kochende Gemüsebrühe geben, bei mittlerer Hitze 30 Min. quellen lassen.
  • 1 kleine Porreestange
    waschen, putzen und in Ringe schneiden.
  • 1 kleine Zucchini Und
  • 2 Möhren putzen und in Scheiben schneiden.
  • 1 rote Paprika waschen, putzen und in Würfel schneiden.
    Das ganze Gemüse in einer Pfanne mit etwas
  • Rapsöl anbraten und anschließend
  • Mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern (z.B. Petersilie, Schnittlauch, Oregano)
    abschmecken
  • Alles mit der gegarten Hirse in der Pfanne mischen.
  • 75 g Saure Sahne und
  • 1 Ei in einem Schälchen mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Hälfte der Gemüse-Hirse-Mischung in eine gefettete Auflaufform geben und mit
  • 50 g Schafskäse bestreuen. Dann den Rest der Gemüse-Hirse-Mischung darauf verteilen und mit der Saure-Sahne-Ei-Mischung übergießen.
  • 200 g Tomaten in Scheiben schneiden, auf das Gratin legen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • 70 g Schafskäse über das gesamte Gratin streuen.
  •  

Nachtisch: Blechkuchen mit Obst

Tipp: Sie können sämtliche andere Obstsorten verwenden und auch Streusel (bestehend aus: 100g Mehl + 100g Zucker+70g weiche Butter) über das Obst streuen.

Zutaten und Zubereitung
Für 1 Blech

Zubereitungszeit: 30 Minuten plus Backzeit

Backbedingungen:
Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben (170°C Umluft) und ca. 30 Minuten backen.

  • 1 – 1,5 kg
    frisches Obst (z.B. Apfel, Pflaume, Mirabelle) waschen, entkernen und klein schneiden.
  • 1 Backblech
    einfetten und den Backofen auf 170 Grad Heißluft vorheizen.
  • 300 g Mehl,
    250 g weiche Butter,
    1 Prise Salz,
    1 Pck. Vanillezucker,
    200 g Zucker,
    5 Eier und
    1 TL Backpulver
  • in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät (Rührbesen) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe ca. 3 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten.
    Den Teig gleichmäßig auf dem Backblech verteilen, darauf das kleingeschnittene Obst legen und etwas eindrücken
  • 4 EL Zimt-Zucker-Mischung
    gleichmäßig über das Obst streuen.

Ban-Schoko-Eis

Tipp: Vor dem Schleckvergnügen die Förmchen einmal kurz in warmes Wasser tauchen, dann löst sich das Eis besser aus den Formen.

Zutaten und Zubereitung

Zubereitungszeit: ohne Gefrierzeit, 20 Minuten.

  • 50 g Blockschokolade grob hacken und in einem Wasserbad schmelzen.
  • 1 Banane schälen und fein zerdrücken.
  • 300 g Naturjoghurt mit
  • 2 EL Zucker verrühren und halbieren.
  • Die eine Hälfte der Joghurtmasse mit der Banane verrühren. Die lauwarme flüssige Schokolade unter die andere Hälfte des Joghurts rühren. Die beiden Joghurtmassen in zwei Schichten – erst Banane, dann Schoko – in die Eis-am-Stiel-Förmchen (50 ml Volumen) füllen. Mit dem Stieldeckel schließen und für etwa 12 Stunden in den Gefrierschrank stellen.

Mehr Informationen rund um das Thema „Ernährung für Kinder“ finden Sie in unserem Flyer
Ernährungsbildung für Bielefelder Kinder

Ernährungsbildung für Bielefelder Kinder Flyer
Share on print
Seite drucken