Vorschulkinder zu Gast auf dem Apfelhof Weyand

Im September konnten bei herbstlichem Wetter die vierjährigen Kinder vom Familienzentrum Heideblümchen und eine Woche später die Vorschulkinder vom AWO Familienzentrum Kleine Kampe im Rahmen des Corona-Aktionsplans der Stadt Bielefeld „Bielefeld hält zusammen“ den Apfelhof Weyand in Ummeln besuchen.

Im Vorfeld hatten die Kindern im Rahmen des Projektes „Ernährungsbildung für Bielefelder Kinder“ von der REGE Mitarbeiterin schon einiges über den Apfel und den heimischen Anbau erfahren. So konnten die Kinder es gar nicht erwarten, in den Bus zu steigen und loszufahren.  Auf dem Anwesen wurden alle zuerst von den zwei Hofhunden empfangen.

Am ersten Aktionstag begrüßte Junior-Chefin Kirsten Weyand die Besucher auf dem Hof und bei dem zweiten Aktionstag zeigte Senior-Chef Herr Weyand den Kindern alles.

Die Kinder konnten zwischen den vielen Spalierobststämmchen mit den unterschiedlichen leckeren Apfelsorten langgehen und erfuhren viel über den schwierigen Anbau bei der Trockenheit und sahen auch Äpfel mit Hagelschaden. Es gab gelbe, rote, orangene Äpfel in den unterschiedlichsten Größen und Formen. Alle Fragen der Kinder wurden beantwortet. Danach bestand die Möglichkeit den Hühnerwagen und die zwei Bienenstöcke genauer anzuschauen. Auf dem Hof gab es für alle Besucher*innen viel zu entdecken.

Zum Abschluss konnten die Kinder auf dem Hof viele unterschiedliche, frisch gepflückte Äpfel probieren. Im angrenzenden Hofladen kauften dann die KiTa-Mitarbeiter*innen Apfelsaft und Äpfel, damit in der KiTa die Kinder nochmal an den tollen Ausflug beim Essen und Trinken der Apfelprodukte erinnert werden konnten.

Nach so vielen schönen Eindrücken waren die Kinder auf der Heimfahrt zur KiTa im Bus sehr lebendig und sprachen über die unterschiedlichen Empfindungen.

Seite drucken

Mehr über die REGE mbH erfahren

Und möchte bei einem Heißgetränk mehr über die REGE mbH erfahren.
Bitte nehmen Sie zwecks Terminvereinbarung Kontakt mit mir auf.
Skip to content