Eine große Schar von Vorschulkindern zu Besuch im Tierpark Olderdissen

Trotz nasskaltem und regnerischem Wetter besuchten die Sennestädter Vorschulkinder des AWO Familienzentrums / KiTa am Stadion an zwei Tagen den Tierpark Olderdissen, im Rahmen des Corona-Aktionsplans der Stadt Bielefeld „Bielefeld hält zusammen“.

Schon die Fahrt mit dem großen Reisebus über die Autobahn war für die Kinder ein großes Abenteuer. Sie konnten es gar nicht erwarten, ihre Erkundungstour durch den Park zu starten. Regenfest und warm eingepackt steuerten die Kinder direkt auf das Federvieh zu. Sie begutachteten die Hühnerschar, Gänse, Enten, Eulen, den Raben und den Pfau.

Den Bären und die Silberfüchse konnten die Kinder nicht entdecken, denen war es wohl zu kalt, im Gegensatz zu den Kindern, die munter und neugierig voranschritten.

Dafür begrüßten sie das Damwild, die Luchse und den Wolf. Einigen Kindern fiel auf, dass der Wolf an seiner Flanke verletzt war. Andere konnten der Biberfütterung beiwohnen.

Zwischendurch stärkten sich die Kinder mit Äpfeln und Keksen, sodass sie den großen Abenteuerspielplatz zum Ende des Rundganges auch noch unsicher machen konnten.

Im wahrsten Sinne des Wortes traf für die Kinder an den zwei Tagen folgender Satz eines Liedes zu:

„Regen, Wind, wir lachen drüber
Wir sind jung, und das ist schön.“

(Emil Sonnemann, 1914 verfasst unter dem Pseudonym Jürgen Brand)

Seite drucken
Skip to content