unternehmensWert:Mensch

In vielen Branchen in OWL fehlen bereits jetzt qualifizierte Fachkräfte. Dieses Problem wird sich durch den demografischen Wandel weiter verstärken. Damit steigen die Anforderungen auch an kleine und mittlere Unternehmen, ihre Personalpolitik zu modernisieren.

Zum einen hilft Ihnen unser Vereinbarkeitslotse. Zum anderen fehlen oft für kleinen und mittelständischen Unternehmen die Ressoucen, um langfristige Personalstrategien zu entwickeln.

Die Förderprogramme unternehmensWert:Mensch und unternehmensWert:Mensch plus unterstützt Sie dabei fachlich und finanziell.

Der erste Schritt auf dem Weg zur Beratung ist eine kostenlose Erstberatung. Erfüllt Ihr Unternehmen die Förderkriterien, erhalten Sie einen Beratungsscheck, mit dem Sie eine geförderte Beratung in Anspruch nehmen können.

REGE mbH als Erstberatungsstelle für Unternehmen aus Bielefeld steht Ihnen zur Seite.

Für die darauffolgende Prozessberatung kann das Unternehmen bis zu 80% Zuschuss zu den Beratungskosten erhalten. Die Beratung kann maximal zehn (uWM) bzw. 12 Tage (uWM plus) dauern und maximal 1.000 Euro pro Beratungstag kosten.

unternehmensWert:Mensch (uWM)

Im Fokus der Beratung bei dem Förderprogramm „unternehmenswert: Mensch“ können beispielsweise Arbeitsorganisation, Wissensmanagement, Gesundheitsförderung, flexible Arbeitszeiten, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Qualifizierung oder Weiterbildung stehen.

unternehmensWert:Mensch plus (uWM plus)

Im Rahmen von uWM plus erhalten Sie die Möglichkeit, in Ihrem Betrieb einen Lern- und Experimentierraum zu etablieren, um die Herausforderungen der digitalen Transformation innovativ gestalten zu können.
Die Chancen der Digitalisierung gewinnbringend einzusetzen, ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) eine wirtschaftliche Notwendigkeit geworden. Dafür benötigen Betriebe nachhaltige Strategien und neue Konzepte.

 

Ihre Ansprechpartnerin


Beide Programme werden durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Sie sind inhaltlich verzahnt mit der Initiative Neue Qualität der Arbeit und stehen im Kontext der Fachkräfte Offensive der Bundesregierung.