Familien stärken – Übergänge begleiten in Baumheide

Familien stärken – Übergänge begleiten in Baumheide

Das Modellprojekt „Familien stärken – Übergänge begleiten in Baumheide“ hat sich zum Ziel gesetzt, den Zugang zu Bildung und Ausbildung für Kinder und Jugendliche aus der Hauptschule Baumheide und ihre Familien zu verbessern. Dabei werden neue Wege erprobt, um den Jugendlichen einen erfolgreichen Übergang von der Regelschule in Bildung und Ausbildung zu ermöglichen und so die Armutsspirale zu durchbrechen.

Das Projekt mit einer Laufzeit von zwei Jahren wird gefördert über das ESF-Landesprogramm „Zusammen im Quartier – Kinder stärken – Zukunft sichern“ des MAGS NRW. Drei Bausteine greifen ineinander:

  • Kinder und Jugendlichen werden auf ihren Weg in den Beruf begleitet.
  • Neue Informations- und Beratungsangebote für bildungsfernere Familien im Quartier werden erprobt.
  • Betrieben werden gezielt zur verstärkten Nachwuchsförderung im Stadtteil gewonnen.

Teilnehmen an „Familien stärken – Übergänge begleiten“ können Schüler*innen ab der 7./8. Klasse, die Unterstützungsbedarf und Interesse an Bildung und beruflicher Orientierung haben. Die Jugendlichen und ihre Familien erhalten intensive, individuelle und niedrigschwellige Beratung und Unterstützung.

Für jeden Jugendlichen wird auf der Basis der jeweiligen Interessen und Potenziale ein Berufswegeplan erstellt. Die Schüler*innen werden beim Erstellen von Bewerbungs-unterlagen, der Suche nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen und bei der Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch begleitet. Die Familien werden darüber informiert, wie sie ihre Kinder am besten bei der beruflichen Orientierung unterstützen können.
Kooperationen mit Betrieben aus Baumheide unterstützen den Prozess.

Eine interessante Mischung aus gruppenspezifischen Angeboten wie Betriebsbesichtigungen, Workshops und gemeinsamen Freizeitangeboten lässt die Gruppe zusammenwachsen. Gemeinsam kann sie sich über 2 Jahre hinweg entwickelt.

In Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren und Arbeitgeber*innen werden neue Angebote erprobt, so dass das Projekt zu einer Aufwertung der des Stadtteils Baumheide beiträgt. Die Ergebnisse sollen evaluiert und auch auf andere Stadtteile übertragen werden.

Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, den Europäischen Sozialfonds und die Stadt Bielefeld.

Projektlaufzeit: November 2018 – Dezember 2020

Ihre Ansprechpartner*innen

Zurück