Alpha OWL II

Integration durch Arbeit

alpha OWL II – Arbeit für asylsuchende und flüchtlinge

Das Projekt „alpha OWL II – Arbeit für Asylsuchende und Flüchtlinge“ richtet sich an Asylbewerber*innen und Personen mit Flüchtlingshintergrund. Ziel ist es, sie so früh wie möglich an den deutschen Arbeitsmarkt heranzuführen. Dafür wollen wir Grundqualifikationen auf- und Integrationshemmnisse abbauen. So sollen im Projektverlauf möglichst viele Teilnehmer*innen eine Arbeitsstelle finden und am gesellschaftlichen Leben teilhaben.

Ziele bzw. Arbeitsschwerpunkte sind:

  • Beratung, Unterstützung und Vermittlung von Asylsuchenden und Flüchtlingen zur frühestmöglichen Integration in Arbeit, Beschäftigung und Ausbildung
  • Beratung und Zugang zu Förderinstrumenten (SGB II und SGB III)
  • Schulungen für Agenturen für Arbeit und Jobcenter in den Projektregionen Bielefeld, Detmold, Herford, Minden-Lübbecke und Paderborn/Höxter zum Thema „Arbeitsmarktzugang und Fördermöglichkeiten nach SGB II und SGB III für Asylsuchende und Flüchtlinge“
  • Beratung für Arbeitgeber zur Erhöhung der Einstellungsbereitschaft, zur Qualifizierung und zur langfristigen Sicherung von Beschäftigtenverhältnissen
  • Überleitung von Asylsuchenden und Flüchtlingen in ESF-/ BAMF-Kurse
  • Öffentlichkeitsarbeit zur strukturellen Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Asylsuchenden und Flüchtlingen
  • Sensibilisierung aller relevanten Akteure der regionalen Arbeitsmärkte für die Potenziale und Chancen der Zielgruppe

Alpha OWL II ist eine Kooperation

Share on print
Seite drucken

Wir öffnen ab dem 11.05.2020 schrittweise

Sehr geehrte Kund*innen,
aufgrund der aktuellen Lage in Bielefeld, bitten wir Sie uns möglichst per E-Mail oder Telefon zu kontaktieren. Sie erreichen Ihre Ansprechpartner*innen über die jeweiligen Kontaktdaten.

Sollte dies nicht der Fall sein, erreichen Sie uns per Telefon zu unseren Öffnungszeiten unter 0521-9622-0 oder per E-Mail.

In absolut notwendigen Einzelfällen ist eine persönliche Beratung möglich. Besprechen Sie dies bitte mit Ihrem*r Berater*in und vereinbaren Sie einen Termin.

Haben Sie einen Termin, melden Sie sich am REGE mbH Eingang über die Gegensprechanlage. Ihr*e Berater*in holt Sie dort ab.
Termine finden dann unter folgenden Schutzmaßnahmen statt:

  • Möglich sind nur Einzelgespräche (Dolmetscher*innen, Kindern, Familienangehörigen, etc. dürfen am Termin nicht teilnehmen.)
  • Berater*in und Kunde*in tragen einen Mund-Naseschutz
  • Die Abstandsregel von mind. 1,50 Metern wird durchgängig eingehalten
  • Die Termine sollen so KURZ wie nötig sein

Aktuelle Informationen zum Coronavirus in Bielefeld stellt die Stadt Bielefeld bereit.
Weitere Informationen zum Virus stellt das Robert-Koch-Institut zur Verfügung.
Aktuelle Änderungen teilen wir Ihnen hier und auf unserer Facebook-Seite mit.

Bleiben Sie gesund!

Ihr REGE-Team