JOBSTARTER - Mein Azubi Mein Betrieb

Das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte JOBSTARTER-Projekt „Mein Azubi – Mein Betrieb – unsere Zukunft verbindet“ möchte Verbindlichkeit zwischen Jugendlichen und deren künftigen Ausbildungsbetrieben herstellen und begleitet beide Seiten intensiv.

Das JOBSTARTER-Projekt „Mein Azubi – Mein Betrieb – unsere Zukunft verbindet“ hat das Ziel, kleine und mittlere Unternehmen durch Externes Ausbildungsmanagement bei der Aufnahme und Durchführung der Ausbildung zu unterstützen. Dabei setzt das Projekt zwei Schwerpunkte: Unternehmen sollen zum einen in die Lage versetzt werden, Jugendliche durch verbindliche Absprachen frühzeitig an sich zu binden. Zum anderen sollen Ausbildungsabbrüche vermieden werden, indem das Projektteam, die Betriebe und die Jugendlichen bis zum Ende des 1. Ausbildungsjahres begleitet. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Gruppe der jungen Frauen mit Migrationshintergrund.

Während der Projektlaufzeit sollen 150 Jugendliche mit Beginn der 10. Klasse durch das Projektteam über unterschiedliche Modulangebote und betriebliche Praxisphasen so weit qualifiziert werden, dass sie auf eine Ausbildung nachhaltig vorbereitet sind. Danach sollen durch eine erfolgreiche Kennenlernphase zwischen Betrieb und Jugendlichem und einer beiderseitigen Festlegung Vertrauen und Sicherheit für beide Seiten geschaffen werden. Die daraus resultierende Bindungszusage mündet nach Verlassen der Schule in ein Ausbildungsverhältnis. Wo dies nicht gelingt, wird eine betriebliche Ausbildungsvorbereitung vorgeschaltet, in der Ausbildungsbausteine zur Qualifizierung eingesetzt werden. Dies führt nach spätestens einem Jahr zu einem Ausbildungsverhältnis. Die Begleitung der Schülerinnen und Schüler und der Betriebe erfolgt insgesamt über zwei Jahre und ist mit dem Ende des ersten Ausbildungsjahres abgeschlossen.

Für die Betriebe werden unterschiedliche Unterstützungsstrukturen entwickelt und erprobt. Sie werden in die Lage versetzt ihre Ausbildungspotenziale auszuschöpfen und ihre Kompetenz auszubauen. Ein Ergebnistransfer erfolgt über den Jugendbeirat der Stadt Bielefeld und den regionalen Ausbildungskonsens in die verschiedenen Gremien und Unternehmensverbände, die eine dauerhafte und nachhaltige Verstetigung fördern.

 

 

 


 

Zurück

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Webseite über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Weiterlesen …