Der Schnelle Weg zur Sprachbildung

Seit heute ist die REGE mbH einer von acht bundesweit eingerichteten Pilotstandorten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), um Menschen in Bielefeld mit Sprachförderbedarf schnellstmöglich an Sprachbildung heranzuführen.

Eine „zentrale Test- und Meldestelle“ bei der REGE mbH stellt ab sofort sicher, dass die Menschen ihre aktuellen deutschen Sprachkenntnisse schnell durch qualifiziertes und erfahrenes Personal getestet bekommen und anschließend ohne zeitliche Verzögerungen in einen passenden Integrationskurs übergeleitet werden. Dieses Angebot startet zunächst für Menschen mit Sprachförderbedarf, die Leistungen vom Jobcenter Arbeitplus in Bielefeld beziehen und wird dann zügig auf alle Zugewanderten mit Sprachförderbedarf ausgeweitet.

Die Regionale Personalentwicklungsgesellschaft mbH hat diese Begleit- und Koordinationsstruktur kurzfristig aufgebaut und kann mit dem Pilotprojekt des BAMF Sprachförderung noch effektiver für die Menschen in Bielefeld gestalten.

Die REGE mbH koordiniert in Bielefeld bereits die „Berufsbezogenen Sprachkurse“ für das BAMF sowie die kommunal finanzierten „Einstiegssprachkurse“ für geflüchtete Menschen. Insoweit erfolgt jetzt die zentrale Einsteuerung in die Sprachbildungsangebote aus einer Hand.

Dieser Ansatz baut auf der seit dem 01.03.2017 gestarteten Kooperation zwischen dem Bielefelder Jobcenter und der REGE mbH auf, alle Menschen mit Sprachförderbedarf durch den Sprachbildungsprozess eng zu begleiten.

Denise Schott vom BAMF übernimmt nach der Testung die Auswahl eines passenden Integrationskurses für den gerade getesteten Ahmad Bassan Alsaeg (links) via Internet aus der Datenbank. Kerstin Urban und Dr. Georg Langenhorst vom BAMF begleiten den Auftakt.

Zurück

Schriftgröße: A+ A A-
Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Webseite über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Weiterlesen …