Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt

 

Das Jobcenter Arbeitplus Bielefeld nimmt an dem Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ teil und gewährt der REGE mbH eine Projektförderung als Zuwendung. Das Programm hat einen modellhaften Charakter und wird in der Zeit vom 01.02.2017 bis zum 31.12.2018 durchgeführt.

Ziel des Programmes ist es, Menschen, die seit mind. 4 Jahren im SGB II-Leistungsbezug sind und einer der beiden folgenden Zielgruppen angehören:

  • Migranten mit Fluchterfahrung, die in einer Bedarfsgemeinschaft mit Kindern leben
  • Ältere mit gesundheitlichen Einschränkungen

durch die Beschäftigung in einem geförderten Arbeitsverhältnis soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt zu ermöglichen und den Übergang in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu erleichtern.

Das Angebot der REGE mbH:

Es wurden für den Personenkreis sozialversicherungspflichtige Teilzeitarbeitsstellen bei gemeinnützigen Trägern in ganz unterschiedlichen Branchen eingerichtet. Während der Gesamtlaufzeit des Programms werden sie durch MitarbeiterInnen der REGE mbH intensiv begleitet.

Das begleitende Coaching der REGE mbH ist individuell und arbeitsmarktorientiert. Es soll sowohl zu nachhaltiger Beschäftigung beitragen als auch die persönliche Entwicklung unterstützen.

Ihre Ansprechpartnerinnen

 


Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt wird durch das Ministerium für Arbeit und Soziales gefördert. Begleitende Aktivitäten im Rahmen des Bundesprogramms Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt gefördert mit finanziellen Mitteln durch das Jobcenter Arbeitplus Bielefeld.

 

Schriftgröße: A+ A A-
Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Webseite über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Weiterlesen …